Ohne Titel

Ich hasse mich.

Ich hasse mein Leben.

Ich hasse alle, die mir jetzt sagen „Also ich war schon schockiert, dass ihr es nochmal so versucht“ „Ich hätte das nicht gemacht“

Ich hasse Theorie.

Ich hasse die Mendel’sche Regel.

Ich hasse das Schicksal.

Ich hasse diese 25%.

Ich hasse die, die mir bewusst nicht zur Schwangerschaft gratuliert haben. Ihr seid schon bisschen scheiße.

Ich hasse die riesige Nadel, die in mein Bauch gerammt wurde und Schwangerschaftsübelkeit.

Ich hasse mich.

Das Leben ist einfach nicht fair. Ich bin immer fair gewesen. Außer zu Karina. Und Lisa. Ich hab mich unendlich entschuldigt. Ich bin im Schock. Ja, ich sage mir geht’s gut. Wofür jetzt diese Frage, als würde es mir jetzt gut gehen. Warum wird mir das Leben so schwer gemacht? Nein, nicht weil ich es ertragen kann. Kann ich nicht. Und auch nicht, weil alles aus einem bestimmten Grund passiert! So ein scheiß Satz!

Ich bin Optimist. Zu optimistisch gewesen. Und jetzt? Bääm, da haste dein Optimismus, voll in die Fresse. Er reißt mir mein Herz raus.

Ich bin selber schuld. Ich weiß. Ich wollte es nochmal versuchen. War optimistisch. Ich bin schuld, dass alle traurig sind.

Ich hasse mich.

Ich hasse mein Leben. Gerade. Ja ich weiß, dass ich es irgendwann wieder zu schätzen weiß, nicht jetzt. Und die Zeit heilt einen Scheiß, sie lässt Schmerz nur besser ertragen.

Warum?

Gott ist nicht allmächtig, sonst wäre er ein Arschloch. Er ist barmherzig.

Alles was ich will, ist ein so eine gute Mutter zu sein, wie meine Mama. Nur weniger nachtragend.

Filip, ich liebe dich unendlich. Wenn die Zeit gekommen ist, wenn wir beide bereit sind, ich kann nicht atmen.. deine Brüder werden dich in Empfang nehmen. Morle Opa und Gisela sind auch da, sie kümmern sich um dich.

Ich liebe dich,

deine Mama ♥️

7 Gedanken zu “Ohne Titel

  1. Liebe Nadine, ich weiß nicht wieviel Schmerz ein Mensch ertragen kann…ich musste selbst auch lernen mit diesem Schmerz umzugehen. Irgendwann wird man dann belohnt und der Schmerz lässt nach.
    Du hast es so gemacht wie dein Herz es dir gesagt hat und nichts daran ist falsch. Wer das Gegenteil behauptet muss erst einmal in deine Haut schlüpfen um such ein Urteil bilden zu können. Meine aufrichtige Trauer um euren Filip schicke ich euch. LG Keziban

    Gefällt mir

  2. Gerad erst hab ich den vorherigen Beitrag gelesen, das Ultraschallbild bestaunt, ein Stoßgebet zum Himmel geschickt mit der Hoffnung „diesmal muss es einfach gutgehen“, mir den Schmerz der Nadel vorgestellt… und jetzt sitze ich hier und weine hemmungslos.
    Es ist so fürchterlich, so ungerecht, so unglaublich… Ich kann mir nichtmal vorstellen, was ihr da durchmachen müsst.
    Es fühlt sich sogar falsch an Beileid ausdrücken zu wollen, erst recht erschiene es mir verkehrt, nun nach irgendwie aufmunternden Phrasen zu suchen. Aber es hätte sich auch falsch angefühlt, jetzt überhaupt gar Nichts zu schreiben. Sorry.

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu neulandmama Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s